Akademie der Landschaft   A   Kulturerbe der Landschaft

[ Home ]   [ Themen ]   [ Bücher ]   [ Projekte ]   [ Email/Kontakt ]   [ Newsletter]   [ Kultur- und Studienreisen ]

 

pfeil-rot.gif (287 Byte) Home
pfeil-rot.gif (287 Byte) Themen
pfeil-rot.gif (287 Byte) Reisen
pfeil-rot.gif (287 Byte) Projekte
pfeil-rot.gif (287 Byte) Bücher
pfeil-rot.gif (287 Byte) Reportage 
pfeil-rot.gif (287 Byte) Kurt Derungs
pfeil-rot.gif (287 Byte) Impressum
pfeil-rot.gif (287 Byte) Newsletter
  
pfeil-rot.gif (287 Byte) Email/Kontakt


                                       





Kurt Derungs
Kultplatz Zuoz-Engadin

Die Seele einer alpinen Landschaft. Geheimnisvolles Graubünden

Das Engadin in Graubünden ist eine der beliebtesten Ferienregionen der Schweiz. Erstmals beschreibt Kurt Derungs die mythologischen Landschaften des Tales und erschliesst Kultplätze im Fextal, in Sils Maria, in St. Moritz oder in Zuoz. Im Vordergrund steht die mythologische Tradition des Oberengadins, das mit sakralen Plätzen im Unterengadin, im Puschlav, im Bergell oder im Münstertal verglichen wird. Dazu verweist der Autor immer wieder auf verzauberte Täler in Graubünden, im Tirol oder im Val Camonica. Dabei entschlüsselt er die Seele der alpinen Landschaften, die er in der "Alten Mutter" der Sagen und Volksüberlieferung vorfindet. Als besondere Sakralstätte entziffert der Ethnologe das landschaftsmythologische System der Region Zuoz, die reich an Brauchtum und Fundstätten ist. Dem Buch mitgegeben ist ein ausführliches Ortsregister und eine Sammlung von zauberhaften Mythenmärchen und Sagen, die das Tal nochmals als Seelenlandschaft beschreiben.

Aus dem Inhalt
  • Die Ahnen der Alpen
  • Rheintal, Julier und Prättigau
  • Bergell, Puschlav und Münstertal
  • Unterengadin
  • Oberengadin
  • Die Sakrale Dreiheit
  • Ein Frühling in Zuoz
  • Hochzeit mit der Erde
  • Sakrale Stätten und Berge
  • Geomantie von Zuoz
  • Die Seele der Landschaft
  • Mythenmärchen

 

Bibliografische Daten ISBN Preis
200 Seiten
Format 15,5 x 22,5 cm 
Über 40 Fotos, Zeichnungen und Grafiken
Gebunden
Sachgebiete: Mythologie, Kultplätze, Sagen, Ethnologie, Schweiz, Reisen
3-905581-12-4 EUR 30.00
(nur noch wenige Ex. am Lager)

Bestellen >>>

 

 

Pressespiegel

Das Buch gibt einen starken Anreiz, die vertraute Umgebung mit neuen Augen zu sehen. (BZ)

Das Engadin in Graubünden ist eine der beliebtesten Ferienregionen der Schweiz. Erstmals beschreibt Kurt Derungs die mythologischen Landschaften des Tales und erschliesst Kultplätze im Fextal, in Sils Maria, in St. Moritz oder in Zuoz. Im Vordergrund steht die mythologische Tradition des Oberengadins, das mit sakralen Plätzen im Unterengadin, im Puschlav, im Bergell oder im Münstertal verglichen wird. Dazu verweist der Autor immer wieder auf verzauberte Täler in Graubünden, im Tirol oder im Val Camonica. Dabei entschlüsselt er die Seele der alpinen Landschaften, die er in der"Alten Mutter"der Sagen und Volksüberlieferung vorfindet. Als besondere Sakralstätte entziffert der Ethnologe das landschaftsmythologische System der Region Zuoz, die reich an Brauchtum und Fundstätten ist. Dem Buch mitgegeben ist ein ausführliches Ortsregister und eine Sammlung von zauberhaften Mythenmärchen und Sagen, die das Tal nochmals als Seelenlandschaft beschreiben.
Leider ist der Titel restlos vergriffen und eine Neuauflage nicht geplant. Absolute Kaufempfehlung! (any-book, 5.1.2010)

 

 

 

[ Home ]   [ Themen ]   [ Bücher ]   [ Projekte ]   [ Email/Kontakt ]   [ Newsletter]   [ Kultur- und Studienreisen ]