Akademie der Landschaft   A   Kulturerbe der Landschaft

[ Home ]   [ Themen ]   [ Bücher ]   [ Projekte ]   [ Email/Kontakt ]   [ Newsletter]   [ Kultur- und Studienreisen ]

 

pfeil-rot.gif (287 Byte) Home
pfeil-rot.gif (287 Byte) Themen
pfeil-rot.gif (287 Byte) Reisen
pfeil-rot.gif (287 Byte) Projekte
pfeil-rot.gif (287 Byte) Bücher
pfeil-rot.gif (287 Byte) Reportage 
pfeil-rot.gif (287 Byte) Kurt Derungs
pfeil-rot.gif (287 Byte) Impressum
pfeil-rot.gif (287 Byte) Newsletter
  
pfeil-rot.gif (287 Byte) Email/Kontakt


                                       





Kurt Derungs
Landschaften der Göttin

Avebury, Silbury, Lenzburg, Sion. Kultplätze der Grossen Göttin in Europa

Dieses Buch beschreibt ausgewählte Landschaftssysteme einer alten Göttinkultur in Europa. Vorgestellt und landschaftsmythologisch erklärt werden die Stätten Avebury und Silbury Hill in Südengland nördlich von Stonehenge sowie die mitteleuropäischen Kultplätze von Lenzburg westlich von Zürich und Sion im alpinen Wallis. Allen Sakralstätten gemeinsam ist, dass sie archaische Landschaftstempel in einem vernetzten Landschaftssystem sind, in denen eine Grosse Göttin des Kosmos, der Erde und der Unterwelt verehrt wurde. Im kulturgeschichtlichen Vergleich werden die heiligen Hügel, Flüsse und Kultsteine der Grossen Ahnfrau dargestellt, die sogar selbst als liegende Landschaftsgöttin in Lenzburg als auch in Silbury Hill gegenwärtig ist.
An zahlreichen Beispielen führt das Buch durch eine faszinierende Kulturgeschichte einer mutterrechtlichen Zeit, die auch in Europa die mythologische und gesellschaftliche Grundlage war. Dazu bietet das Buch eine anschauliche und spannende Einführung in die moderne Landschaftsmythologie, um Landschaftssysteme einer grossartigen Göttinkultur zu bereisen oder auf eigenen Spuren vergessene Landschaftstempel wieder zu entdecken.


Aus dem Inhalt
  • Göttinkultur in Mitteleuropa
  • Die dreifache Mondin von Lenzburg
  • Malta und Gozo
  • Orkney-Inseln und Shetland
  • Göttinkultur von Silbury
  • Steinkreis von Avebury
  • Das Hologramm der Göttin
  • Astronomie der Göttin
  • Lenzburg als Observatorium
  • Korngöttin und Kornkind
  • Sagen und Mysterien
  • Göttinkulturen zwischen Bodensee und Wallis
  • Das Mond-Schossdreieck von Sarmenstorf
  • Göttinkultur im Wallis uvm.

 

Bibliografische Daten ISBN Preis
204 Seiten
Format 15,5 x 22,5 cm 
Über 80 Fotos, Zeichnungen und Grafiken
Broschur
Sachgebiete: Alteuropa, Göttinkultur, Archäologie, Kultplätze, Ethnologie, Landschaften
3-905581-10-8 EUR 19.90

Bestellen >>>

 

 

Pressespiegel

Kurt Derungs bezeichnet seine Herangehensweise an die Tiefendimensionen einer Landschaft als Landschaftsmythologie. Er prägt diesen Begriff bewusst als Forschungsrichtung, die sich weniger auf energetische Konzepte und die persönliche Wahrnehmung als vielmehr auf einen kulturhistorischen Ansatz bezieht. Das Buch versteht sich als praktische Einführung in die Methode der Landschaftsmythologie. Es zeigt, wie mit diesem Ansatz eine bislang unerforschte Region in ihrer kosmologischen Mehrdimensionalität erschlossen werden kann. Es ist rundherum erfreulich, dass solche Gedanken nun auch in einer deutschsprachigen Publikation entwickelt wurden." (Hagia Chora)

"Auf den Spuren einer grossartigen europäischen Göttinnenkultur führt der Autor durch einen faszinierenden Teil unserer Kulturgeschichte und Landschaftsmythologie." (Bio)

Der Autor versteht es grossartig, die Traditionen, Bräuche und die heiligen Rituale der Menschen, die den alten Weg gingen, zu beschreiben. Er hat mit akribischer Genauigkeit recherchiert und seine Darstellungen faszinieren durch das Aufzeigen der (immer noch gültigen) universellen Zusammenhänge. Er verzichtet glücklicherweise darauf, die alten Traditionen in irgendeiner Form belächelnd zu beschreiben, im Gegenteil, man hat beim Lesen das Gefühl, dass sehr viel Verständnis für die Bräuche und Rituale bei ihm vorhanden sind. Auch das sachliche und emotionslose Aufzeigen, wie das Christentum die heidnischen Feste, Göttinnen und Götter und das Brauchtum übernommen hat, ist sehr wohltuend. Er unterstützt geradezu den Leser bei der Erkenntnis, dass sehr viel Sinn und Logik in den uralten Mysterien liegen und die auch in der heutigen Zeit noch ihre Gültigkeit haben. (Th)

 

 

 

[ Home ]   [ Themen ]   [ Bücher ]   [ Projekte ]   [ Email/Kontakt ]   [ Newsletter]   [ Kultur- und Studienreisen ]